/ Lied der Woche

Und du hörst mir zu (4/7)

Und du hörst mir zu – ein, wie ich finde, sehr persönliches Lied von Hartmut Naumann. Wer das ist? Naumann ist nicht nur Liedermacher, sondern auch Studienleiter des Hochschulzweigs der Evangelischen Popakademie in Witten. Das ist ein Ableger der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Herford.

Der heutige Professor für Popularmusik ist gebürtiger Sachse. Als Musiker hat Hartmut Naumann in seinen Anfängen die Jugendgottesdienste von Theo Lehmann mitgestalten können. Später führte ihn sein beruflicher Weg in den hohen Norden. Als Mitarbeiter und später als Leiter des Fachbereichs Popularmusik der Nordelbischen Landesirche hat er die Pop-, Jazz- und Gospelmusik in die Kirchenmusikausbildung hineingetragen wie kein anderer.

In der Wendezeit hat Hartmut Naumann dieses Lied geschrieben als Signal der Hoffnung in unsicheren Zeiten. Gottes Begleitung durchs ganze Leben, das ist das Thema von „Und du hörst mir zu“.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren