/ Lied der Woche

Und du hörst mir zu (2/7)

Und du hörst mir zu - ein Lied von Hartmut Naumann.

Im Text heißt es: „… du hörst mir zu, wenn ich down, wenn ich high bin“.

Egal in welcher Stimmungslage wir sind: Da gibt es einen, der zuhören kann. Gott hört sich das Gesagte geduldig an. Er fährt nicht gleich mit einem gut gemeinten Ratschlag dazwischen. Er lässt uns aus-reden. Er will aber keine Ausreden hören. Kein Sich-Herausreden ist angesagt, wenn es um das Reden mit Gott geht.

Offen und ehrlich sein – das ist dran, wenn’s ums Beten geht, denke ich.

Hartmut Naumann macht mit seinem Lied dazu Mut.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren