/ Lied der Woche

Es scheint ein helles Licht (7/7)

Lothar Kosse interpretiert sein Lied „Es scheint ein helles Licht“ zusammen mit der Gospelformation „Chorlight“. Und das ist nur folgerichtig! Wieso? Weil der Gospelchor bei „Scheine, scheine auf uns“ so schön klingt? Das auch. Aber genauso, weil es vom Text her ein typisches Gospel-Thema ist, das hier behandelt wird.

Das Licht – so heißt es am Schluss – „Es macht die Seele satt und lässt die Sklaven frei.“ Ein typisches Gospelmotiv. Die hungrigen Seelen werden gesättigt, die gefangenen Menschen aus der Knechtschaft geführt. Und dies geschieht als unmittelbare Wirkung des Lichts. Wie kann das angehen?

Die Antwort ist schlicht: man muss mit dem Herzen sehen. Noch ist das Licht Gottes nicht im vollem Umfang erfassbar. Noch ist Jesus als Licht der Welt verborgen in seiner vollen Größe und Macht. Aber gerade im Advent gibt es Fingerzeige: Jeder Adventskalender und jeder Adventskranz ist ein Hinweis auf das allmähliche Sichtbarwerden der Befreiung, der Erlösung.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren