/ Lied der Woche

Aus tiefer Not schrei ich zu dir (2/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Aus tiefer Not“ – das Lied der Woche. Ein sehr altes Lied, nämlich fast 500 Jahre alt. Im Jahr 1524 wurde es erstmals veröffentlicht. Martin Luther schrieb es – Text und Melodie – nach Psalm 130, einem Bußpsalm.  Warum er Lieder wie dieses schrieb und worauf es ihm dabei ankam, erläuterte er folgendermaßen in einem Brief an den Freund Georg Spalatin:

„Ich bin willens, nach dem Beispiel der Propheten und alten Väter der Kirche, deutsche Psalmen für das Volk zu machen, das ist geistliche Lieder, dass das Wort Gottes auch durch den Gesang unter den Leuten bleibe. (…) Ich wollte aber, dass die neuen Wörterlein vom Hofe wegbleiben, damit die Worte alle nach dem Begriffe des gemeinen Volkes ganz schlicht und gemeinverständlich, aber doch rein und geschickt herauskämen, hernach auch der Verstand fein deutlich und nach des Psalms Meinung gegeben würde.“

Ins Heutige übersetzt: die neuen Lieder sollen nicht mit hochtrabenden, sondern allgemeinverständlichen Worten  gemacht werden, schön gedichtet sein und dem biblischen Sinn entsprechen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren