/ Lied der Woche

Heimat des Lebens (6/7)

Das Lied „Heimat des Lebens“ wird uns zugesungen von Chris Lass, Egon Arnaut und Michael Drexler. Es handelt von Heimat und vom Nach-Hause-kommen. Und es knüpft an biblische Vorstellungen an.

In der dritten Strophe schimmert eines der Gleichnisse auf, die Jesus erzählt hat – das vom verlorenen Sohn. Der ist ja irgendwann in die weite Welt gezogen, auf der Suche nach Lebensglück und Erfüllung, hatte seinen Spaß, aber irgendwann hat sich die Ernüchterung eingestellt und das Elend, und er sehnt sich nach Hause. Traut sich aber lange nicht. Dabei wartet sein Vater schon auf ihn, hält nach ihm Ausschau. „Dort stehst du und wartest auf mich.“ Das ist der Moment des Erkennens: ich bin willkommen. Das Elternhaus ist mir nicht versperrt, die Tür ist offen. 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren