/ Lied der Woche

Bleiben, wachsen, reifen (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Bleiben, wachsen, reifen“ – das ist das neue Lied der Woche. Es handelt nach einem biblischen Bild vom Weinstock und seinen Reben – da passt es gut in die Jahreszeit, meine ich. Die Sängerin ist Beate Ling – und das Lied vom „Bleiben, wachsen, reifen“ findet sich auf ihrer Produktion von 2007 „Bis hierher – und viel weiter.“ Als CD ist diese Produktion schon länger vergriffen, aber einzelne Titel sind als mp3-Download noch beim Verlag Gerth Medien käuflich zu erwerben.

Beate Ling ist, wie gesagt, die Sängerin. Text und Melodie ihres Liedes haben Christoph Zehendner und Hans-Werner Scharnowski geschrieben. Ursprünglich ist das Lied  ihr Beitrag zum ersten Jahrgang der sogenannten „Jahreslieder“-Edition: das war im Jahr 1998.  Auf dieser Jahreslieder-CD waren dreizehn Lieder versammelt: eines zur Jahreslosung und zwölf zu den ausgewählten Monatssprüchen. Der Begleiter durch den März 1998 war das Jesus-Wort, das sich in Johannes 15 Vers 5 findet: „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun.“ 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren