/ Lied der Woche

Allein durch das Wort (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Allein durch das Wort“ – Allein das Wort. Sola scriptura. Die Reformation lässt herzlich grüßen, einmal mehr in diesem Reformations-Jubiläumsjahr, das in einigen Tagen zu Ende gehen wird mit einem großen feierlichen Tusch und Trommelwirbel. Und mit einem extra arbeitsfreien Tag. Zumindest in Deutschland, und da von Flensburg bis Berchtesgaden, von Trier bis Hoyerswerda.

„Allein durch das Wort“,  das ist ein Lied aus dem Programm „Wenn Engel lachen… - Die Liebesgeschichte(n) der Katharina von Bora“, mit dem die Schauspielerin und Sängerin Miriam Küllmer-Vogt bereits seit 2011 unterwegs ist. Ein Solo-Programm, ein Kammerstück, ein „Reformatorisches Kammer-Musical“, so nennt es die Künstlerin selbst. Für die Texte zeichnet ihr Mann Fabian Vogt verantwortlich. Die Melodie speziell dieses Liedes hat Daniel Baginski geschrieben.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren