/ Lied der Woche

Gelobt sei Gott für halbe Sachen (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Gelobt sei Gott für halbe Sachen“ – das neue Lied der Woche. Es ist ein Lied von und mit Manfred Siebald von seiner neuen Produktion „Zur Feier des Tages“, erschienen bei SCM Hänssler in der Edition Kreuzschnabel. Als bewährter musikalischer Partner ist noch Manfred Staiger zu nennen.

Der Titel der Produktion „Zur Feier des Tages“ verweist auf den Sonntag – und der ist ja auch heute. Aber das Thema des Liedes klingt geradezu nach Alltag, nach den Pflichten und Beschwerlichkeiten, die Menschen manchmal an ihre Grenzen bringen. Für alle Tage und alle Wege gilt: Sie beginnen mit dem ersten Schritt – der will getan sein und kostet manchmal richtig Kraft! Und nach dem ersten folgen dann weitere. Alle haben ihren Wert und sind des Dankes wert, wenn sie geschafft sind - nicht erst der Schritt über die Ziellinie ist es, der zählt!

„Danke, dass ich den ersten und zweiten und dritten und vierten Schritt geschafft habe“ – und natürlich dann auch Danke, wenn ich nach den hundert Schritten am Ziel angekommen bin.

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin

Produkte zur Sendung

Zur Feier des Tages

Zur Feier des Tages

Autor:
Siebald, Manfred / Staiger, Manfred (Produzent)
Art:
CD
Preis:
18,99 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.



Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren