/ Lied der Woche

Dein Reich soll wachsen wie ein Baum (4/7)

Dein Wort soll sein wie frisches Brot, das Lebenshunger stillt – das mit neuer Kraft erfüllt.

Eine kleine Geschichte, wie sie im Johannes-Evangelium Kapitel 6 berichtet ist: Jesus steht am Ufer des Galiäischen Meeres. Viel Volk war um ihn herum. Eben hatten sie erlebt, wie Jesus aus ganz wenigem – fünf Gerstenbroten und zwei Fischen - ganz viel gemacht hatte.  Nämlich so viel, dass fünftausend Männer und sicher noch eine Mengen Frauen und Kinder satt geworden waren. Klasse! Davon wollten sie mehr erleben. Sie suchten Jesus und nachdem sie ihn endlich gefunden hatten, wehrte er ab und sagte zu ihnen: „Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. Eure Väter haben in der Wüste das Manna gegessen und sind gestorben. Dies ist das Brot, das vom Himmel kommt, damit, wer davon isst, nicht sterbe. Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel gekommen ist.“

Es gibt also Brot zum Essen, das mag so lecker schmecken wie es will – nach kurzem Genuss wird es  verdaut und dann dauert‘s nicht lange, so ist man wieder hungrig. Um den Hunger der Seele zu stillen, braucht es ein anderes Brot – braucht es Worte aus der Ewigkeit, Worte, die Liebe und Wertschätzung ohne jede Gegenleistung zum Ausdruck bringen, Worte, die Mut machen, das Leben anzupacken; Worte, die ewiges Leben zusagen.

Ja, dein Wort, Gott, soll sein wie frisches Brot – das auch meinen Lebenshunger stillt und mich mit neuer Kraft erfüllt.

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin

Produkte zur Sendung

Nah dran

Nah dran

Autor:
Saitenwind
Art:
CD
Preis:
14,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.


Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren