/ Lied der Woche

Wenn manchmal das Leben (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Wenn manchmal das Leben dir wird zu schwer“ - ein Lied von Siegfried Fietz, eines seiner ältesten überhaupt, aus den späten Sixties; der Text stammt höchstwahrscheinlich von Hedwig von Redern und ist noch einmal ein paar Jahrzehnte älter. Aber mit manchen Liedern ist das wie mit Wein: der wird mit dem Alter auch nicht unbedingt schlechter.

Sechs kurze Strophen hat der Text, Siegfried Fietz hat sie immer paarweise zusammengefasst. Es gibt noch eine siebte Strophe, die handelt von Abschied und von Heimweh und von geliebten Stimmen, die man nicht mehr hört. Aber so, wie Siegfried Fietz das Lied musikalisch angelegt hat, musste es eben eine gerade Strophenzahl sein. Übrigens ist auch die Anordnung der Strophen innerhalb des Liedes unterschiedlich überliefert. Bei Siegfried Fietz endet das Lied ganz bewusst mit  dem Blick zum Kreuz – oder vielmehr zum Gekreuzigten. Zu Jesus, dem Heiland der Welt.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren