/ Lied der Woche

Dein Geist weht 7/7

Ein Lied und seine Bedeutung.

Albert Frey ist seit gut 20 Jahren ein fleißiger Lieferant von singbaren Liedern mit nachhaltiger Wirkung. Zusammen mit seiner Frau Andrea Adams-Frey hat er diesen Song, dieses gesungene Gebet, aufgenommen. Es ist Bestandteil der CD „Zuerst geliebt“. Aus diesem Titel lässt sich etwas zutiefst Evangelisches ableiten: Gott kommt uns mit seiner Liebe und Fürsorge zuvor. Das ist der Inhalt des Evangeliums, das hat Jesus seinen Leuten ins Stammbuch geschrieben. Der Evangelist Johannes bringt einen ganzen Abschnitt zum Thema des Liedes. Dort sagt Jesus: „… der Tröster, der Heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe“. (Joh 14,26) In dem, was Albert Frey an biblischen Motiven in seinen Texten aufgreift, schöpft er aus dieser Quelle. Nicht auf traditionelle Weise allein, sondern als einer, der sich inspirieren lässt, behandelt Frey die zentralen Themen des Glaubens. Er „vereint, was oft nur getrennt zu finden ist: hochwertige Ausbildung und geistliche Ausrichtung, Pop-Kultur und Kirche, Liturgie und ‚Lobpreis'“ – so hat es Frey mal ausgedrückt, allerdings nicht als Aussage über sich selbst, sondern aus Anlass der Eröffnung der neuen Pop-Akademie in Witten. Das ist die bleibende Aufgabe, die der Geist Gottes stellt: aktuell das Wort Gottes in unsere Kultur hineinzubringen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren