/ Lied der Woche

Die letzte Nacht mit Freunden (6/7)

Unser Wochenlied steht in einer langen und großen Tradition mit anderen Passionsliedern. Das Besondere an diesen Liedern ist die singende Anbetung. Damit können sie auch für uns heute eine Hilfe sein, um sich in das Geheimnis des Leidens von Jesus zu vertiefen. Vielleicht werden Sie, liebe Zuhörer, heute an Karfreitag einige dieser Lieder selbst singen oder hier bei ERF Plus hören.

Das vielleicht bekannteste Lied in dieser Art im deutschen Sprachraum ist „O Haupt, voll Blut und Wunden, voll Schmerz und voller Hohn“, das Paul Gerhardt nach einer alten lateinischen Vorlage geschrieben hat.  

Ein weiteres Passionslied: „Du großer Schmerzensmann, vom Vater so geschlagen, Herr Jesus, dir sei Dank für alle deine Plagen“. Dieses Lied  steht ebenso in dieser Tradition wie der innige Choral „Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen, dass man ein solch scharf Urteil hat gesprochen“. Solche Lieder können unsere persönliche Gebetszeit beleben und bereichern – ganz im Sinne des Liedes „Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken; wollest mir vom Himmelthron Geist und Andacht schenken.“

Man findet alle diese Lieder in Gesangbüchern und auch im Internet. Vielleicht nehmen Sie in diesen Tagen einmal ein Gesangbuch zur Hand und lesen diese Liedtexte. Es sind Texte, die uns dabei unterstützen, um den Dank an Gott zu formulieren für seine Erlösung durch Jesus Christus.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren