/ Lied der Woche

Drum ihm zur Ehre (5/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

 „Drum ihm zur Ehre“ – ein Lied aus der Feder von Tommy Walker. Jörg Swoboda hat es ins Deutsche übertragen; wir hören es gesungen von Tina Pantli, Ingo Beckmann, Carola Rink und Eberhard Rink. International ist das Lied in der englischen Fassung so weit verbreitet, dass es allein im ERF-Musikarchiv ein halbes Dutzend unterschiedliche Aufnahmen davon gibt. Vom Golden Harps Gospel Choir, von Jonathan Butler, von den Maranatha Singers, um nur ein paar zu nennen.

Warum ist der Song so populär? Ich habe eine Vermutung: Er bringt in wenigen Zeilen auf den Punkt, woran Christen glauben, was sie an Jesus Christus finden, warum sie ihn als Vorbild, als Herrn und Meister betrachten. 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren