/ Lied der Woche

Drum ihm zur Ehre (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Es geht um Jesus von Nazareth. Um Jesus, den Sohn der Maria. Um Jesus, der von sich selbst gesagt hat: An ihm vorbei gibt es keinen Weg zu Gott, dem Vater. Seinem Vater. Der auch unser Vater, Ihr und mein Vater werden kann und will.

Jesus, der Messias. Auf griechisch: der Christus. Jesus Christus ist die Zentralfigur der Weltgeschichte, an ihm entscheidet sich alles, und glücklicherweise ist Jesus zwar Gottes Sohn, hat alle Macht im Himmel und auf Erden – aber zugleich ist er einer von uns. Kennt die tiefsten Tiefen des menschlichen Daseins, hat selbst in die tiefsten Abgründe geblickt und war den schlimmsten Eindrücken ausgesetzt.

Das bedenkt die Christenheit besonders in der Passionszeit. Und das ist auch das Thema des neuen Wochenliedes. „Drum ihm zur Ehre.“ Geschrieben hat es der amerikanische Gemeindemusiker Tommy Walker; „That’s why we praise him“ heißt das englischsprachige Original. Jörg Swoboda hat den Text ins Deutsche übertragen.  Die Aufnahme stammt aus  noch ziemlich frischen Worship-Album „Befreit durch deine Gnade“, das bei Gerth Medien erschienen ist.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren