/ Lied der Woche

Schönheit, wo Scherben warn (2/7)

„Schönheit, wo Scherben warn” – das Lied von Graham Kendrick aus dem Jahr 1993 hat in der angelsächsischen Welt einen festen Platz überall dort, wo Christen sich Gedanken machen, wie die Welt gerechter und besser werden kann. Denn Scherben und Trümmer gibt es wahrlich genug auf diesem Globus, vieles liegt im Argen, und oft ist das Elend und die Trostlosigkeit menschengemacht, absichtlich oder gedankenlos von Menschen verursacht.

Und nun könnte man in die Hände spucken und loslegen und anpacken und versuchen, die Dinge zu richten, wieder ins Lot zu bringen. Viele Christen machen das auch und lassen sich nicht lange bitten, reihen sich ein in die Kette der Hilfsbereiten und der Idealisten. Aber Christen geben sich auch Rechenschaft darüber, dass die Rettung der Welt nicht auf ihren Schultern liegt. Es ist Gottes Anliegen, dass das geschundene Antlitz der Erde wieder heil wird – und dass die Würde der Menschen wiederhergestellt wird, die an ungerechten und unsäglichen Verhältnissen zu leiden hatten.

Markus Baum


Produkte zur Sendung

Die Stimme erheben

Die Stimme erheben

Autor:
Micha-Initiative Deutschland
Art:
CD, 16
Preis:
14,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.


Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren