/ Lied der Woche

„Besser als Leben“ (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung

„Besser als Leben“, das Lied für die neue Woche ist einerseits selbst ein neues Lied, neu im Sinn von: es ist noch nicht so lange her, dass dieses Lied, genau dieses, in dieser Gestalt, mit dieser Melodie und diesem Text entstanden ist. Dania König hat es 2009 geschrieben für ein Konzeptalbum mit dem bezeichnenden Titel „Die Psalmen.“

Damit wären wir auch schon beim „andererseits“. Denn: Was Lothar Kosse, Albert Frey, Sarah Brendel, Mischa Marin und Dania König vor fünf Jahren als Vorlage für ihre insgesamt elf Neuinterpretationen genommen haben, das waren natürlich die originalen Psalmen. 3000 Jahre alte Lieder des Volkes Israel. Mal haben sich die Musiker unserer Tage enger ans Original gehalten, mal sind sie etwas freier mit dem Vorbild umgegangen.

Dania König hat sich im konkreten Fall recht eng angelehnt an den Text des Psalms 63. Den hat David, der Sänger auf dem Königsthron, geschrieben zu einer Zeit, als seine Herrschaft angefochten war durch den eigenen Sohn Absalom. David selbst war in Lebensgefahr und auf der Flucht vor Absaloms Gefolgsleuten. Und wohin hat sich David damals geflüchtet? Dorthin, wohin niemand freiwillig geht. In die Wüste. Um zu entdecken: Allein ist er dort auch nicht. Zumindest Gott ist dort. Selbst dort.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren