/ Lied der Woche

Leben ohne Schatten (3/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Leben ohne Schatten“ – ursprünglich hatte das Lied von Jürgen Werth vier Strophen und einen Kehrvers. Der wurde im Musical „Josef – eine Traumkarriere“ nach der zweiten und vierten Strophe gesungen, nicht von der Solistin, sondern vom Chor, und lautete: „Wir danken dir, Gott, für das, was du gibst. Wir danken dir, Gott, weil du immer liebst.“

In der neuen Fassung ist der Refrain weggefallen, dafür hat Jürgen Werth dem Lied nun eine Strophe mehr verpasst - und Florian Sitzmann hat dazu eine neue Melodie geschaffen mit anderer Struktur. Wenn Sie mich fragen: mir gefällt sie – und ich finde, sie passt auf jeden Fall zu Jürgen Werth und seiner Singweise.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren