/ Lied der Woche

Herz und Herz vereint zusammen (5/7)

„Herz und Herz vereint zusammen“ – ein Lied von Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf aus der Gründungszeit der Herrnhuter Brüdergemeine. Genauer gesagt: das Lied ist etwa zwei Jahre VOR der eigentlichen  Gründung der Brüdergemeine entstanden, die hat ihren Anfang am 13. August 1727 genommen mit einem Abendmahlsgottesdienst in der lutherischen Kirche in Berthelsdorf in der Oberlausitz. Und zwar nach einer Zeit voller Auseinandersetzungen und  Richtungskämpfe unter den evangelischen Glaubensflüchtlingen aus Mähren, die da auf dem Landgut des Grafen Zuflucht gefunden hatten.  Zeitweise waren sie sich vielleicht auch nur einig in der Sehnsucht nach Gemeinschaft, Einheit und Einmütigkeit. Und die Momente, in denen sie Einheit wirklich erlebten, waren anfangs eher selten.

Vielleicht auch deshalb appelliert das Lied eindringlich: Sucht! Kommt! Erneuert euren Bund! Fleht, bittet um Festigkeit und Stärke in der Liebe – genau dann, wenn es daran hapert!

Zwei Jahre später haben sie die erbetene, ersehnte Einheit dann tatsächlich erlebt. 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren