/ Lied der Woche

Ein feste Burg ist unser Gott (1/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Ein feste Burg ist unser Gott“. Martin Luther hat dieses Lied nach Psalm 46 geschrieben, wenn auch die Bezüge zu der Vorlage ziemlich frei sind. Im Text wie in der Melodie ist dieses Lied ausgesprochen markant: da verwundert es eigentlich nicht, dass dieser Choral zu einer Art Reformationshymne avanciert ist.

Unendlich viele Bearbeitungen und Aufnahmen gibt es davon - was Sie in dieser Woche hören, ist eine Version aus einem Musical, das die ganze Familie ansprechen möchte. Der Titel des Musicals ist ganz einfach; er lautet  „Martin Luther - Das Musical“; erschienen ist es bei cap music. Dahinter stecken Heiko Bräuning (Text) und Cornelius Schock (musikalische Bearbeitung). 

Was mich persönlich für diese Aufnahme einnimmt, ist die Kombination aus Solostimme und  Kinderstimmen: Heiko Bräuning singt hier zusammen mit den Aidlinger Studio-Kids und dem Kinderchor Kunterbunt. Beim Hören kommt es mir so vor, als ob hier etwas von dem Wirklichkeit wird, was der Reformator mit seinen Liedern beabsichtigte. Einmal waren es ja Lieder auf deutsch, so dass auch ungelehrte Leute sie verstehen und mitsingen konnten. Und es waren Lieder, die die Inhalte des christlichen Glaubens transportierten, mit deren Hilfe man den Glauben lernen konnte. Und nicht zuletzt waren es Lieder, die Mut und Hoffnung in schwierigen Zeiten vermittelten. Sich mit Liedern Mut ansingen? Ja, warum nicht! Und warum nicht auch Kinder?


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren