/ Lied der Woche

Aus der Quelle (6/7)

Ein Lied und seine Bedeutung

„Aus der Quelle“ - in den vergangenen Tagen habe ich schon auf den einen oder anderen inhaltlichen Aspekt des Liedes hingewiesen.

Ein Lied wirkt aber natürlich auch durch seine Melodie. Die ist in diesem Fall unaufgeregt und genauso stetig wie das Wasser, das eine ordentliche Quelle zuverlässig liefert. Anfangs bewegt sich alles innerhalb einer Quint, erst in der Bridge nach der zweiten Strophe kommt etwas mehr Bewegung in die Sache. Da sprudelt dann auch die Melodie von oben nach unten - passend zum Text: „Wasser aus dem Strom des Lebens fließt von dir.“ Klammer auf: Zu uns Menschen, zu Gottes Geschöpfen. Von oben nach unten.

Das ist beim Wasser so. Meistens. Obwohl: Wasser sucht sich und findet seinen Weg - notfalls auch mal bergauf, wenn zum Beispiel der Wind heftig genug weht. Das gibt den Songwritern melodisch gewisse Freiheiten, und die nutzen sie auch, die nutzt auch Andrea Adams-Frey gesanglich - gerade in der Schlussphase des Liedes. 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren