/ Lied der Woche

Was ist deine Vision? (5/7)

Ein Lied und seine Bedeutung

„Was ist deine Vision?“, fragt der Chor „Spektrum“ unter der Leitung von Martin Sellke. Drei Strophen hat das Lied aus der Feder von Ingemar Olsson. In der deutschsprachigen Fassung von Andreas Malessa geht es in der zweiten Strophe um große Menschheitsfragen:

Sind wir ursprünglich tatsächlich Gottes Ebenbild? So, wie es im Schöpfungsbericht auf den ersten Seiten der Bibel behauptet wird? Und was bedeutet das?

Wie hat sich Gott die Welt gedacht? Klammer auf: Welchen Platz haben wir in dieser Welt, und wenn es so etwas wie einen Schöpfungsauftrag für uns Menschen gibt: Wie sieht er aus? Was ist unsere Berufung?

Und wenn es tatsächlich so etwas gibt, dann geht eines ganz und gar nicht, dann ist eines garantiert keine Option: Gedankenlos in den Tag hinein leben, ziellos durchs Leben irren. Dafür hätte Gott sich nicht so viel Arbeit mit seiner Schöpfung machen müssen – und mit uns.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren