/ Lied der Woche

Auch bei Krankheit und Kummer (3/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

„Du bist nicht allein: Gott will immer bei dir sein“. Darauf können sich alle verlassen, die mit Gott leben wollen. Denn das hat er versprochen. Aber er hat damit nicht versprochen, dass wir keine Krankheit, keinen Kummer und kein Leid mehr erleben werden. Krankheit? Natürlich gibt es Heilungswunder, in ärmeren Ländern mehr als in der westlichen Welt. Aber trotz Heilungswundern und trotz moderner Medizin bleiben Krankheit und Tod bis zur Wiederkunft von Jesus ein Teil unseres Lebens. Und Kummer? Hier denke ich an bedrückte Menschen, die sich nicht aus ihren seelischen Belastungen befreien können. Viele haben Kummer wegen gescheiterter Beziehungen, Kummer wegen ihrer Kinder, die ungute Wege gehen. Manche haben auch Kummer, weil sich ihre Wünsche nicht erfüllen. Mit Krankheit und Kummer ist oft auch schweres Leid verbunden oder Trauer über den Verlust von geliebten Menschen; Verzweiflung über Familienstreit, Misserfolge oder Einsamkeit.

Wo bleibt da die Freude? Psalm 73 kommt nach einer langen Beschreibung von Kummer und Leid zu dem Schluss: „Aber Gott nahe zu sein ist mein Glück.“ Und der Apostel Paulus schreibt aus dem Gefängnis an die Gemeinde in Philippi: „Freut euch zu jeder Zeit im Herrn. Freut euch, der Herr ist nahe.“ – Freude und Hilfe durch die Nähe Gottes - dazu werden wir durch das Lied der Woche eingeladen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren