/ Lied der Woche

Solang ich lebe (2/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Solang ich lebe - das Lied von Christoph Zehendner, in dem er sein ganzes Leben - alle Lebensphasen - als Geschenk von Gott betrachtet und erkennt: Er war immer dabei. Am ersten Tag in meinem Leben - auch in den wilden jungen Jahren - beim Reifen, beim Erwachsensein - und wenn meine Schritte schwächer werden. Aus dieser Erfahrung erwächst - nein, nicht die Verpflichtung, sondern - der Wunsch: "Ich will es meinen Kindern sagen, die Enkel sollen's alle hörn."  

„Und zwar: wie treu du bist an allen Tagen, wie froh ich bin, dir zu gehörn.“ Im Lied von Johann Scheffler, das die Melodie wachruft, heißt es in der zweiten Strophe:

„Ich will dich lieben, o mein Leben, als meinen allerbesten Freund;
ich will dich lieben und erheben, solange mich dein Glanz bescheint;
ich will dich lieben, Gottes Lamm, als meinen Bräutigam.“

 

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin

Produkte zur Sendung

Ganz nah

Ganz nah

Autor:
Zehendner, Christoph
Art:
CD, 16
Preis:
15,99 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.



Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren