/ Lied der Woche

Solang ich lebe (1/7)

„Solang ich lebe“ ist das neue Lied der Woche. Christoph Zehendner hat es nach Psalm 71 geschrieben. Das ist ein Lied, in dem der Sänger sein ganzes Leben vor Gott ausbreitet - von dem Moment an, wo er aus dem Leib seiner Mutter gezogen wurde, bis ins Alter, wo er grau wird.  

Ursprünglich hat Christoph Zehendner das Lied im Jahr 2000 auf der Produktion „Beziehungen. Fenster in die Welt der Psalmen“ veröffentlicht. 2013 ist es neu arrangiert auf der CD „Ganz nah“ erschienen. Beide Titel passen gut zum Lied; denn in ihm kommt eine enge vertrauensvolle Beziehung zu Gott zum Ausdruck.

Und noch eine dritte Sinn-Ebene ist zu nennen, und die wollen wir hier durch die Woche hindurch besonders in den Blick nehmen: die Melodie! Haben Sie sie erkannt? Sie ist von Johann Balthasar König (1697 bis 1758) und Ihnen vielleicht vertraut in Verbindung mit dem Liedtext von Johann Scheffler „Ich will dich lieben, meine Stärke.“

Die sieben Strophen dieses Liebes-Liedes sollen in dieser Woche sozusagen eine Art Kontrapunkt zu Christoph Zehendners Lied bilden. Heute die erste Strophe:

„Ich will dich lieben, meine Stärke, ich will dich lieben, meine Zier;
ich will dich lieben mit dem Werke und immerwährender Begier!
Ich will dich lieben, schönstes Licht, bis mir das Herze bricht.“

 

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin

Produkte zur Sendung

Ganz nah

Ganz nah

Autor:
Zehendner, Christoph
Art:
CD, 16
Preis:
15,99 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.


Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren