/ Lied der Woche

Aber der Herr ist immer noch größer (4/7)

Die Anregungen zu diesem Lied der Woche von der CD „Immer Jesus“ stammen aus Psalm 93. Dieser Psalm beginnt mit einem wunderbaren Lobgesang: „Der Herr ist König und herrlich geschmückt; der Herr ist geschmückt und umgürtet mit Kraft. Er hat den Erdkreis gegründet, dass er nicht wankt. Von Anbeginn steht dein Thron fest; du bist ewig.“

Hat man nicht, wenn man mit diesem Herrn lebt, das große Los gezogen? Ist man dann nicht auf der Sonnenseite des Lebens und hat nichts mehr zu befürchten? Diese menschliche Schlussfolgerung entspricht nicht der Erfahrung des Psalmisten. Er sieht, wie sich die Wasserströme erheben und wie die Wellen mächtig brausen.

Eine Welle, die viele Menschen auf sich zukommen sehen oder die sie erleben, ist die Welle des Leides. Ich habe es am Beginn der Woche schon gesagt: Bei meiner Frau und mir war es das Leid und die Trauer nach dem Verlust unseres ersten Kindes. Leid kann lähmen. Leid verengt den Blick auf die Not, auf die Krankheit, auf den Schmerz oder auf einen Verlust. Immer mehr Menschen – auch Kinder – leiden auch unter der Bosheit anderer, sehen sich übler Nachrede ausgesetzt, werden gemobbt. Mit Jesus zu leben, bewahrt uns nicht vor Leid. Aber Leid kann uns lehren, auf den zu schauen, der größer ist als das Leid.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren