/ Lied der Woche

Wach auf, du Geist der ersten Zeugen (2/7)

Ein Lied und seine Bedeutung.

Wach auf, Du Geist der ersten Zeugen – schon die Eingangszeile macht die Zielrichtung des Liedes klar: Es geht um die Zeugen für das Evangelium; um Wächter, die nicht schweigen; es geht um Auseinandersetzungen mit dem Feind und um die Erwartung, dass einmal „aller Völker Scharen“ zu Gott kommen.

August Hermann Francke, der Lehrer unseres Liederdichters Heinrich von Bogatzky, hatte schon einige Jahre zuvor ein anderes Lied mit einer fast gleichen Eingangszeile veröffentlicht. Bei ihm heißt es: „Wach auf, du Geist der treuen Zeugen.“ Es scheint, dass für Bogatzky dieser Text so wichtig war, dass er ihn 1750 noch einmal aufgriff. – Beide Formen, sowohl die „treuen Zeugen“ als auch die “ersten  Zeugen“ erinnern daran, was Jesus seinen Jüngern sagte: „Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen und werdet meine Zeugen sein…“ Als „Diener und Zeuge“ wurde auch Paulus berufen (Apg.26.16), und der Hebräerbrief spricht von einer „Wolke von Zeugen“.

Ist dieser erste Zeugengeist verlorengegangen? Warum wurde das Ziel, dass ihr „Schall die ganze Welt durchdringt“ noch nicht erreicht – damals im 18. Jahrhundert ebenso wenig wie heute im 21.? Es ging doch so schnell am Anfang, dass schon Paulus und sein Team beschuldigt wurden, „den ganzen Weltkreis zu erregen“ (Apg.17, 6). Sind die Zeugen müde geworden? Gab es unter ihnen „Verweigerer“ und Faulenzer?

Solche Fragen haben sicher eine Rolle gespielt, als im 18. Jahrhundert die Weltmission wieder neu als Auftrag für die christliche Gemeinde erkannt wurde. Das Lied ist nun aber keine Aufforderung dazu, nun endlich mal wieder die Ärmel hochzukrempeln. Es ist vielmehr ein Gebet, dass der Herr der Mission die Zeugen durch das Feuer seines Geistes neu erweckt. Und wir sind heute eingeladen, dieses Gebet in gleicher Dringlichkeit mitzubeten: „O dass dein Feuer bald entbrennte, o möchte es doch in alle Lande gehn!“


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren