/ Lied der Woche

Ganz bei Trost (7/7)

Ein Lied und seine Bedeutung

„Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“

Das ist der programmatische Bibelvers aus dem 66. Kapitel, Vers 13 aus dem Buch Jesaja. Gott will „wie eine Mutter“ trösten.

Damit ist klar: Gott ist kein Mann. Gott, so wie er sich zu erkennen gibt, hat zwar viele Eigenschaften, die wir üblicherweise Männern zuschreiben. Aber dieser Satz, wie andere in der Bibel auch, lehrt uns: Gott hat genauso weibliche Züge.Gott ist mehr als Mann und Frau. Deswegen ist unser Reden von Gott immer begrenzt.

Vielleicht ist es Ihnen aufgefallen. Vorne im Lied heißt es:
Wir sind nicht mutterseelenallein.
Und später lautet eine Zeile:
Wir sind nicht vaterlos allein.

Weichheit und starke Arme, Geborgenheit und Begleitung in schwerer Zeit; das alles ist Gott.

Ein schönes Bild. Wir unterwegs, Gott neben uns, unterwegs durch den Alltag.Und der ist beileibe nicht immer schwer und trostlos. Aber wenn wir ihn so erleben, dann will er an unserer Seite sein – und uns in schwerer Zeit trösten.

Michael vom Ende


Produkte zur Sendung

ganz bei Trost

ganz bei Trost

Autor:
Zehendner, Christoph
Preis:
17,99 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.



Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren