/ Lied der Woche

"Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude"

Ein Lied und seine Bedeutung

Ein neues Jahr hat angefangen. Eine neue Woche beginnt – die erste volle Woche in diesem neuen Jahr. In diese Woche fällt passenderweise das Erscheinungsfest – Epiphanias. Und macht uns klar: Wichtiger als der Jahreswechsel, zeitlos wichtig und gültig ist die Tatsache, dass Gott in der Welt ist. Gott war nie aus der Welt, aber der allmächtige und überzeitliche Gott hat sich schon etwas Besonderes einfallen lassen, um uns, seinen Geschöpfen, nah zu kommen. Hat sich begreiflich gemacht. Sichtbar und ansprechbar in der Gestalt eines Kindes – und später eines Mannes. Jesus, der Sohn der Maria.  

Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude. An diesem Lied lässt sich gut buchstabieren, was daran so wichtig ist, dass Gott in der Welt ist und unser Schicksal, unser Ergehen teilt. Der evangelische Pfarrer Johann Ludwig Konrad Allendorf hat das Lied um 1730  gedichtet. Die Melodie entstand 1733 am fürstlichen Hof von Anhalt-Köthen, wo Allendorf als Seelsorger wirkte. 1736 erschien das Lied im ersten Band von Allendorfs Sammlung „Köthnischer Lieder,“ die sich rasch im deutschsprachigen Raum verbreitet haben.

Im Evangelischen Gesangbuch findet sich das Lied im Stammteil unter der Nummer 66. Im Musikarchiv des ERF gibt es immerhin acht gesungene und neun instrumentale Fassungen. Wir hören eine Aufnahme aus dem Jahr 1994, gesungen und eingespielt von Sängern und Musikern, die größtenteils aus dem Chor „Christians At Work“ kamen. Sie haben damals unter der Leitung von Bernd-Martin Müller und Christian Schnarr eine ganze Reihe von bekannten Kirchenliedern aufgenommen für ein Album mit dem bezeichnenden Titel „Gottes Verheißungen bleiben.“ Das Album ist bei Cap Music erschienen und leider nur noch antiquarisch erhältlich.   

Liedangaben:
CD „Gottes Verheißungen bleiben“, Cap! Music 1994  (vergriffen)


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren