/ Lied der Woche

„Kommt und lasst uns Christum ehren“

Ein Lied und seine Bedeutung

„Jakobs Stern ist aufgegangen, stillt das sehnliche Verlangen, bricht den Kopf der alten Schlangen und zerstört der Höllen Reich.“

Jetzt habe ich eine Überraschung für Sie!
Was für eine? Da bin ich aber gespannt!
Eine Strophe, die zum Lied gehört, aber schon früh aus den Gesangbüchern verschwunden ist. Vermutlich, weil sie ein bisschen derb geraten ist.
Wie geht sie? Vielleicht  kann sie uns heute doch was sagen …
Also: sie geht so. Unser Kerker, da wir saßen und mit Sorgen ohne Maßen / uns das Herze selbst abfraßen, ist entzwei und wir sind frei.
Stimmt, ist schon ein bisschen kräftig geraten. Kerker und sich vor lauter Sorgen das Herz abfressen – könnte man auch anders ausdrücken. Aber ich finde: Die Botschaft ist klasse – dass die Kerkertüren aufgegangen sind und wir frei sind!

Wie ein Vogel, der aus seinem Käfig gelassen wird. Auch dieses Bild kommt verschiedentlich in der Bibel vor.

Weihnachten also als Fest, wo wir unsere Befreiung feiern können. Das wäre doch was, wenn wir’s mal so sehen könnten.

Ja, Schluss mit der Angst, dass der Widersacher in dieser Welt machen kann, was er will. Wenn wir Gottes Wort trauen, dann wissen wir: Mit dem Kommen von Jesus in diese Welt …

... mit seinem Besuch …

… ja, mit seinem Besuch bei uns, mit seinem Leben und Sterben und Auferstehen sind die Verhältnisse umgekehrt. Gott sitzt im Regiment.

Das ist wahrhaft Grund zum Danken und Singen und Feiern.
 
Oder wie Paul Gerhardt es ganz schön und zugleich tiefgründig ausdrückt: es ist eine hochgesegnete Stunde … hören wir von ihr!





Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren