/ Lied der Woche

Hilf du mir, Herr

Joe Stowell, lange Zeit Direktor des Moody Bible Institute, sagte einmal: „Über Mond und Mars berichten die Medien mehr als über den Himmel.“  Ja, und auch wir haben ja so viele Themen, die uns bewegen. Wann denken wir schon einmal nach über die Ewigkeit. Vielleicht dann, wenn einer vor den Toren der Ewigkeit steht oder wenn ein lieber Mensch uns genommen ist oder wenn wir selbst spüren, es könnte vielleicht auf die letzte Reise gehen. Aber wir dürfen auch in guten Tagen an die Ewigkeit denken und uns freuen, dass wir einen Platz haben in der von Gott für uns bereiteten Ewigkeit- in ewiger Freude, in ewigem Frieden.

Vielleicht hat sich die eine oder andere Liedzeile – oder gar ganze Strophen – in den vergangenen Tagen eingeprägt. Johannes Jourdan, der Textdichter, weiß von dem Sehnen unseres Herzens und von den Sorgen, die unser Leben erfassen können. Er weist aber auch hin auf Heil und Heilung und macht Mut, sich in aller Ungewissheit des Haltes zu vergewissern, den wir im Glauben haben, im Glauben an unsern Herrn Jesus Christus. Ich wünschte mir so sehr, dass alle die, die sich bedrängt sehen, getröstet werden und auch alle, die an diesem Morgen von Ängsten bedrängt sind. Wollen wir uns freuen über die Hoffnung, die uns unser Herr und der Glaube an ihn gibt. Ich wünsche Ihnen von Herzen seinen Segen und Beistand .

Es ist schön, dass unser Lied ausklingt mit einem Dank, mit einem Lobpreis. Preisen ist heute die Sprache des Glaubens, später die Sprache des Himmels. Gott erhalte Ihnen ein dankbares Herz und die Bereitschaft, Gott immer wieder zu loben und zu preisen.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren