/ Lied der Woche

„Getragen vom Wind“

Ein Lied und seine Bedeutung

Eine Woche lang hat uns das Lied „Getragen vom Wind“ begleitet in der Aufnahme des Dortmunder Trios „Theophiles“ von 1983. Ein Lied über Freiheitsdrang und über die Sehnsucht nach dem dauerhaft Gültigen, ausgehend vom virtuosen und scheinbar schwerelosen Flug der Vögel.

Ein Lied über die Bestimmung des Menschen. Und ein Lied über die Vielgestaltigkeit und Schönheit der Schöpfung, an der die Allmacht und Größe Gottes erkennbar wird. Und die Verheißung für Menschen, die Gott vertrauen.

Im englischsprachigen Original von Russ und Tori Taff heißt es an dieser Stelle:

„His purpose in me? He said: I made your spirit to glide on the wind.“
Was hat Gott mit mir vor? Er sagt mir: Dein Geist ist dazu bestimmt, sich wie ein Vogel vom Wind tragen zu lassen.”

Und Andreas Malessa hat es in der deutschsprachigen Fassung so ausgedrückt: Da, wo und wenn dein Vertrauen beginnt, da bist du „frei und geborgen, getragen vom Wind.“

Dass Sie so beflügelt in den neuen Tag kommen – das wünsche ich Ihnen. 


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren