/ Lied der Woche

"Getragen vom Wind"

„Getragen vom Wind“ – die Geschichte des Liedes begann vor 35 Jahren, im Jahr 1980, in den USA. Und zwar in den Reihen der „Imperials“, eines damals schon legendären christlichen Gesangsquartetts, das in unterschiedlicher Besetzung seit 1964 existiert und bis vor fünf Jahren noch auf der Bühne stand.

Eine der prägenden Gestalten und eine der tragenden Stimmen bei den „Imperials“ war von 1976 bis 1981 der Russel Taff, kurz „Russ“ genannt. Russ Taff hat den Klang der Imperials auf Jahrzehnte beeinflusst, und er hat zusammen mit seiner Frau Tori einige der populärsten Lieder der Formation geschrieben. Darunter den „Eagle Song“, der 1980 auf dem Album „One More Song For You“ veröffentlicht wurde. In Vinyl gepresst hat das Lied seinen Weg über den Atlantik nach Europa gefunden – und wurde dort aufmerksam gehört von drei jungen Männern aus Dortmund, die seit 1971 zusammen Musik machten. Unter dem Namen „Theophiles“, die „Gott liebenden“, traten Christoph Kolbe, Manfred Primke und Bernd Primke auf, und die eng gefügten Gesangssätze der Imperials – das war genau ihr Ding, so ähnlich klangen ihre eigenen Stücke auch.

Andreas Malessa hat den „Eagle Song“ für die „Theophiles“ ins Deutsche übertragen, und so gelangte das Lied unter dem Titel „Getragen vom Wind“ 1983 auf das Theophiles-Album „Kaum zu glauben.“ 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren