/ Lied der Woche

„Du hast das Jahr gekrönt mit deinen Gaben"

„Du hast das Jahr gekrönt mit deinen Gaben, hast unser Wachsen mit Liebe gelenkt. Du gabst uns das, was wir benötigt haben, du hast uns wirklich reich beschenkt.“

Reich beschenkt: zum Beispiel mit Sonne. Kein – physisches - Leben ist möglich ohne Sonne. Von ihr kommt Wärme und Licht und Energie. Aber unser Erntedanklied weist uns auch daraufhin: die Sonne ist ein Segen und Geschenk für unsere Seele. Ihr Licht bringt Farben zur Geltung – aus trübem Grau wird belebendes Bunt. Ihre Wärme löst Erstarrtes und hellt auf – aus traurigen Menschen können solche werden, die zuversichtlich weiter sehen.  

„Wir lachten und wir sangen und spürten ganz genau: du tust uns gut in dieser schönen Zeit.“ – Ja, das ist wahrhaft eine Sonnen-Erfahrung. Für Meteorologen und Winzer ist die Zahl der Sonnenstunden eine wichtige Größe. In unseren Breiten sind 1400 bis 1800 Sonnen-Stunden im Jahr normal; im heißen Jahr 2003 waren es bis zu 2200 Sonnenstunden, das war denn doch für viele zu viel. Das vergangene Jahr 2014 war mit etwa 1600 Stunden durchschnittlich.  Aber kann es zu viele Stunden geben, in denen die Liebe Gottes wärmend, belebend, erhellend ins Leben hineinscheint? Ich denke nicht. Ich wünsche Ihnen viele Sonnenstunden.

 

Liedangaben:
„Du hast das Jahr gekrönt“ (auf Jahreslieder 1, vergriffen)
Noten in „Feiern & Loben“ und „Singt das Lied der Freude“ Band 2
Text: Christoph Zehendner (nach Psalm 65, 12)
Rechte: Kawohl Verlag

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren