/ Lied der Woche

„Herr, wir bitten, komm und segne uns.“

„Herr, wir bitten, komm und segne uns.“ - Heute wird in Deutschland der Tag der Deutschen Einheit begangen. Und morgen ist nicht nur in der liturgischen Zählung der 18. Sonntag nach Trinitatis, sondern es wird auch das Erntedankfest begangen. Und mit diesem Fest beginnt auch das so genannte „Jahr der Dankbarkeit“. 

Wie wäre es, das bekannte Lied von Peter Strauch, das uns als Lied der Woche durch die Woche begleitet hat, noch mal neu anzustimmen unter dem Blickwinkel der eben genannten Daten: Deutsche Einheit, Erntedank, Dankbarkeit? Ich empfinde es so: da ist schon ganz viel göttlicher Segen ausgeschüttet worden, die Bitte unseres Liedes ist schon vielfach erhört worden. Und es ist das Gesetz zur Anwendung gekommen, dass das Empfangene danach drängt, weiter gegeben zu werden. Ich erinnere noch mal an den römischen Brunnen mit den vier Schalen: sie werden gefüllt, bis sie überfließen und damit ihre Fülle weitergeben – es kann doch gar nicht anders sein.

„Herr, wir bitten, komm und segne uns.“ Ein vielgesungenes Lied, das bei genauerem Besehen die Menschen, die das erbitten, in die Pflicht nimmt. Aber „Pflicht“ klingt so streng. Wäre es nicht viel schöner, wenn der Akzent sich dahin verschiebt: „Herr, wir bitten, komm und segne uns – denn wir wollen deinen heilsamen Segen gerne weitergeben.“

Liedangaben:
Text: Peter Strauch
Rechte: SCM Hänssler
 

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin

Produkte zur Sendung

Gesegnete Menschen

Gesegnete Menschen

Segenslieder für alle Generationen

Art:
CD, 4-seitiges Booklet
Preis:
9,99 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.


Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren