/ Lied der Woche

Deine Liebe (Du allein kennst mein Herz)

„Deine Liebe“ – ein Lied von Jan Groth und Tore Aas nach Psalm 139; die deutschsprachige Textfassung stammt von Mary Wenger und Stephanie Heinen.

Psalm 139 ist ja ein poetischer Text, keine theologische Facharbeit. Umso bemerkenswerter ist, wie sehr diese 3000 Jahren Gedanken unsere Vorstellungen von Gott geprägt haben. Die 24 Verse des Psalms sind gespickt mit für die Theologie folgenreichen Aussagen: Da geht es um die Allgegenwart Gottes und um seine Überzeitlichkeit. Gott ist nicht gebunden an Raum und Zeit. Er weiß Dinge, schon bevor sie geschehen. Er kennt Menschen, schon bevor sie geboren werden – krasser noch: schon bevor sie gezeugt werden. Gott ist nicht abstrakt oder fern – er ist seinen Geschöpfen nah. Gott ist auch nicht unbeteiligt oder desinteressiert – er ist ansprechbar. David jedenfalls, der Psalmist, hat Gott angesprochen. Viele haben es ihm gleich getan – und haben es nicht bereut. 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren