/ Lied der Woche

Matthias Claudius: Geburtstagslied

„Geburtstagslied“ von Matthias Claudius, vertont von Siegfried Fietz und gesungen von Jan Vering. - Als Überschrift über diesem launigen Siebenzeiler steht „an den Geburtstag eines alten Mannes“. Damit wird der Wunsch in der letzten Zeile verständlicher „Komm, Geburtstag, auch wenigstens noch einmal wieder.“

Natürlich wusste der Dichter, dass das Alter auch sehr beschwerlich sein kann. Und dass dann der Wunsch, von der Welt Abschied zu nehmen, näher liegt als der Wunsch: „Bitte noch ein Jahr! Bitte noch einmal Geburtstag feiern können.“ Aber wie auch immer das Leben im Alter sich anfühlt: Leben ist ein Geschenk aus Gottes Hand – und solange ein Mensch lebt, soll er sich dessen bewusst sein. Und er soll – wenn er irgend kann - Gott dafür danken. Und nicht zuletzt – so verstehe ich Matthias Claudius - soll er die Gelegenheit nutzen und das Leben feiern: mit Fröhlichsein und Weintrinken und Liedersingen. Und – so würde er hinzufügen – bloß nicht allein bleiben, sondern andere in diesen Dank und in diese Freude und in das Feiern miteinbeziehen.

Darum singt in unserer Aufnahme Jan Vering noch eine zweite Strophe, die es so von Matthias Claudius nicht gibt. Da stimmt die Geburtstagsgesellschaft mit ein und singt „Geburtstag, sei uns willkommen und fröhlich wolln wir an dir sein. Das haben wir uns recht vorgenommen und trinken Wein und trinken Wein …“

Ute Zintarra
Ute ZintarraRedakteurin

Produkte zur Sendung

Der ungesungene Claudius

Der ungesungene Claudius

Jan Vering singt 20 neue Vertonungen von Siegfried Fietz

Autor:
Vering, Jan (Gesang) / Fietz, Siegfried (Musik)
Art:
CD, 22 S.
Preis:
17,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.


Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren