/ Lied der Woche

„Auf, Seele, Gott zu loben“

„Auf, Seele, Gott zu loben“ – das Lied der Woche. Die Woche, in der dieses schöne Psalmlied immer an dieser Stelle erklingt, geht mit dem heutigen Samstag zu Ende. Aber ich rechne fest damit, dass dieses Lied weiterklingen wird – leise in Ihnen oder laut beim gemeinsamen Singen zum Beispiel in einem Gottesdienst. Es ist einfach … schön. Die fließende Melodie und der klangvolle Satz dazu – da ist dem Komponisten Johann Steurlein wirklich etwas sehr Schönes gelungen. Die letzten Verse des Psalms 104, auf die dann die letzte Strophe des Liedes von Martha Müller-Zitzke folgt:

„Ich will dem HERRN singen mein Leben lang und meinen Gott loben, solange ich bin. Mein Reden möge ihm wohlgefallen. Ich freue mich des HERRN. Die Sünder sollen ein Ende nehmen auf Erden / und die Gottlosen nicht mehr sein. Lobe den HERRN, meine Seele! Halleluja!“

„Lass dir das Lied gefallen. Mein Herz in Freuden steht.
Dein Loblied soll erschallen, solang mein Odem geht.
Du tilgst des Sünders Fehle und bist mit Gnade nah.
Lob Gott, o meine Seele, sing ihm Halleluja.“

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren