/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Mehr als alles andere

Horst Kretschi über Markus 12,32-33

Bibelvers

Der Schriftgelehrte sprach zu Jesus: Ja, Meister, du hast recht geredet! Er ist einer, und ist kein anderer außer ihm; und ihn lieben von ganzem Herzen, von ganzem Gemüt und von aller Kraft, und seinen Nächsten lieben wie sich selbst, das ist mehr als all

Markus 12,32–33

Es gibt in der Bibel immer wieder Passagen, die so für sich selbst sprechen, dass es im Grunde nicht wirklich notwendig ist, viele Worte darum zu machen. So kommt ein Schriftgelehrter, heute würde man sagen, ein Theologieprofessor, zu Jesus und fragt ihn nach dem höchsten - also wichtigsten Gebot. Denn die Juden haben mit den fünf Büchern Mose aus dem Alten Testament eine reiche Sammlung an Geboten, die Gott gegeben hat.      »Es ist wirklich so, wie du sagst: Gott allein ist der Herr, und es gibt keinen anderen außer ihm. Und ihn zu lieben von ganzem Herzen, mit ganzem Verstand und mit aller Kraft und seine Mitmenschen zu lieben wie sich selbst ist viel mehr wert als alle Brandopfer und alle übrigen Opfer.« (Markus 12,32-33 NGÜ) 


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren