/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Lifestyle radikal anders

Bibelvers

Wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.

Johannes 12,24

„Hey, hast du dich heute schon eingesetzt und voll reingehängt für andere? Mach mal, das wird dir gut tun.“

Wenn ich mir die Youtube-Videos und Blogs im Internet mit Tipps für mein Leben anschaue - so ein Spruch ist selten dabei. Denn meist dreht sich alles ums eigene Ego. Was muss ich tun, um gut auszusehen, was muss ich kaufen, wie inszeniere ich meinen Lifestyle, damit ich gut rüberkomme?

Wäre Jesus Video-Blogger gewesen, dann hätte es von ihm wohl andere Tipps gegeben. Tipps, die meinen Blick weg von mir hin zu anderen lenken, und die mir am Ende viel mehr geben. Denn Jesus meint sogar - um sich selbst kreisen macht einsam.

So sagt er im Johannes-Evangelium: "Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein. Wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht." 

Erst dadurch, dass das Weizenkorn in die schmutzige Erde fällt, kann neuer Weizen entstehen, wird aus einem Korn ein ganzer Halm mit vielen Körnern, die viele ernähren. Oder anders: Erst wenn ich mich reinschmeiße, auch für andere, dann kann etwas Neues entstehen, was vielen zugutekommt. Und es stellt mich in eine neue Gemeinschaft.

Jesus selbst hat es vorgemacht. Nicht um groß rauszukommen, sondern um voranzugehen. Er hat sich zu Karfreitag am Kreuz hingegeben und sich nicht geschont. Durch seine Auferstehung ist er seit 2000 Jahren Hoffnungsträger und Lebensgrundlage.

Ich merke es für mich selbst: Ich halte mich gerne fit, auch äußerlich. Aber echt und nachhaltig wird's erst bei Jesus. Sein Programm ist wirklich radikal anders. 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren