/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Learning by Doing

Bibelvers

Seid ihr nun mit Christus auferweckt, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes.

Kolosser 3,1

Ostern ist gerade mal zwei Tage her. Das Fest, an dem Christen Jesus Christus feiern, den Auferstandenen. Einem toten Religionsstifter bauen die trauernden Anhänger vielleicht ein Mausoleum. Bei Jesus Christus liegt der Fall anders. Der war zweifellos tot, der Leichnam  hatte drei Tage in einem hermetisch verschlossenen Felsengrab gelegen. Und von den Toten kehrt normalerweise keiner zurück. Jesus schon. Und wie! Am Ostermorgen war das Grab leer, die tonnenschwere Steinplatte weggerückt, die Leichentücher fein säuberlich zusammengelegt. Und der Jesus, der zuerst einigen seiner Anhängerinnen und später seinen engsten Wegbegleitern und Schülern begegnet, ist kein vom Wassermangel ausgezehrtes Folteropfer, wie man das nach seinem Leidensweg hätte erwarten können. 

Der Auferstandene, der von Gott, seinem himmlischen Vater auferweckte Jesus trägt zwar noch die Wundmale der Kreuzigung - aber er hat auch neue, übernatürliche Züge. Seinen Gefolgsleuten dämmert es: Es ist alles wahr, was er uns gesagt hat. Er kommt von Gott, und er hat auch uns den Weg dorthin gebahnt.

Ein Vierteljahrhundert später wird der Apostel Paulus den Christen in Kolossä im Westen Anatoliens schreiben: "Ihr seid mit Christus auferweckt; darum strebt nach dem, was im Himmel ist, wo Christus zur Rechten Gottes sitzt." Jesus Christus hat nicht nur den Beginn des Reiches Gottes ausgerufen, er hat seinen Anhängern auch die Regeln beigebracht, die dort gelten. Seither ist Learning by Doing angesagt. Lernen durch Üben. Irdisches Leben nach himmlischen Maßstäbe . 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren