/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Gott lässt dich nicht in der Sackgasse zurück!

Bibelvers

Fürchte dich nicht vor plötzlichem Schrecken; denn der HERR ist deine Zuversicht.

Sprüche 3,25.26

Im Märchen oder im Hollywood-Film ist alles ganz einfach: Die Bösen bekommen am Schluss ihre gerechte Strafe. Die Guten werden vom Schicksal belohnt.

Die Realität allerdings spricht eine ganz andere Sprache: Leid kann jeden packen. Schicksalsschläge werfen Menschen aus der Bahn, egal ob sie ein vorbildliches Leben gelebt haben oder mächtig Dreck am Stecken hatten.

Ein Zyniker würde sagen: Dann ist es doch eigentlich ganz egal, wie ich mich verhalte oder woran ich glaube.

Falsch! Es ist zwar richtig, dass es auch Menschen, die auf Gott vertrauen, den Boden unter den Füßen weg ziehen kann. Aber ihnen gilt die Zusage aus der Bibel:

„Fürchte nicht die Katastrophen, die über Menschen hereinbrechen, die Gott missachten. Denn der HERR ist deine Zuversicht, er lässt dich nicht in die Falle laufen“ (Sprüche 3,25-26).

Anders ausgedrückt: Ja, auch du kannst in Situationen kommen, aus denen du keinen Ausweg mehr siehst.  Aber wenn du mit deinem Latein längst am Ende bist, dann ist da immer noch Gott. Er lässt dich nicht in der Sackgasse deines Lebens verbittert zurück. Er hilft dir heraus. Auch wenn du vor Verzweiflung längst aufgegeben hast.

Diese Botschaft verkündet Hollywood nicht oder nur selten. Aber sie wird verkündet von Menschen, die genau das erlebt haben. Auch ich kann ein Lied davon singen.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren