/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Freigebige werden immer reicher

Bibelvers

Freigebige werden immer reicher, der Geizhals spart sich arm.

Sprüche 11,24

Oft sind Leute schockiert, wenn sie hören, was ich beruflich so tue. Als Leiter der Spender-Betreuung in einem großen Medienhaus und Missionswerk gehört es für mich zur Tagesordnung Menschen um Geld zu bitten. Dabei ist es grade hier in Deutschland ein großes Tabu, offen über Geld zu sprechen. Unter Christen, so scheint es mir manchmal, ist dieses Tabu sogar noch stärker ausgeprägt. So kommt es, dass viele auf meine berufliche Tätigkeit mit Unverständnis reagieren.

Ich liebe es jedoch, mit Menschen über das Verschenken von Geld zu sprechen. Dafür gibt es für mich drei Gründe:

1. Geld ist viel unwichtiger als man denkt, denn die wichtigsten Dinge kann ich mir nicht für Geld kaufen. Wie zum Beispiel Glück und Liebe, Gesundheit oder den Zutritt in Gottes Himmelreich.

2. Geld bekommt nur dann einen richtigen Wert, wenn ich es verschenke. Denn ich ermögliche anderen Menschen z.B., ein würdiges Leben zu führen, bewahre Gotte Schöpfung oder fördere, dass die christliche Botschaft Millionen von unberührten Seelen erreicht.

3. Das Spenden und Verschenken von Geld ist auch an vielen Stelle in der Bibel immer wieder Thema. Es geziemt sich also auch als Christ, offen über das Thema zu reden.

So wie heute: Sprüche 11, 24 ermutigt regelrecht dazu. Steht dort doch: „Freigebige werden immer reicher, der Geizhals spart sich arm.“

So wünsche ich Ihnen heute jeden erdenklichen Reichtum. Reichtum, den Sie durch Ihre Großzügigkeit und Ihre Freigiebigkeit erlangen.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren