/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Es geht weiter

Bibelvers

Der HERR sprach zu Mose: Ich will ihnen einen Propheten, wie du bist, erwecken aus ihren Brüdern und meine Worte in seinen Mund geben.

5. Mose 18,18

Moses war alt geworden. Sehr alt. Mit 80 Jahren hatte er die Israeliten aus der Sklaverei Ägyptens geführt. Bald wird Israel über den Jordan ins verheißene Land ziehen. Mose wusste, dass er das nicht mehr erleben wird. Und so rief er kurz vor dem Aufbruch das Volk Israel noch einmal zusammen, um ihnen ein letztes Mal die Gebote Gottes einzuschärfen. In diesem Zusammenhang erhielt Mose von Gott eine besondere Botschaft. In 5. Mose 18,18 heißt es:

„Der HERR sprach zu Mose: Ich will ihnen einen Propheten, wie du bist, erwecken aus ihren Brüdern und meine Worte in seinen Mund geben.“

Bis dahin hatte Gott mit Mose geredet und der hatte Gottes Worte dem Volk Israel weitergleitet. So ähnlich würde es auch in Zukunft sein. Gott würde nach Mose einen Propheten berufen und ihm seine Worte in den Mund legen.

Für Mose war das wichtig zu wissen. Er hatte mit Israel allerhand durchgemacht. Mose schien es keineswegs klar, dass das Volk Israel in Zukunft Gottes Gebote halten würde. Umso wichtiger war es für ihn, direkt von Gott versichert zu bekommen, dass er auch in Zukunft Menschen berufen würde, die das Volk im Sinne Gottes führen würden.

Vielleicht stehen Sie vor einer vergleichbaren Situation: Vielleicht müssen Sie bald Verantwortung abgeben. Möglicherweise sorgen Sie sich um die Zukunft. Ich wünsche Ihnen die Gewissheit, dass Gott Menschen beruft, die auf ihn hören und die seinen Auftrag in guter Weise weiterführen.   

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren