/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ein unmöglicher Friede!?

Bibelvers

Der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren.

Philipper 4,7

Was soll man anfangen mit diesem Satz von dem Apostel Paulus? Keiner von uns kann auf Befehl Frieden im Herzen haben oder spüren. Und viele von uns haben jede Menge Sorgen, die die Seele belasten. Krankheit, drohende Arbeitslosigkeit, finanzielle Nöte und ungelöste Konflikte – wie soll man da Frieden verspüren können?

Und wenn wir uns anschauen, was in der Welt los ist, wie viel Not und Elend da zum Himmels schreit – dann geht das mit dem Frieden schon gar nicht. Was Paulus meint, ist auch nicht einfach „positives Denken“. Er will keine billigen Tricks anwenden, mit dem wir uns im Leben besser fühlen. Es geht ihm auch nicht darum, das tatsächlich existierende Leid zu bagatellisieren. Das alles wäre unglaubwürdig.

Es geht ihm um einen Frieden, der nun mal eben höher ist, als alle Vernunft. Das ist das ganze Geheimnis. Den Frieden, den kann Gott uns nur schenken und der übersteigt jeden menschlichen Intellekt, seine Auffassungsgabe und seine Einsicht. Kein Mensch kann uns echten Frieden zu sichern. Nur Gott kann das.

Von ihm kommt ein Friede in unser Leben, der uns aus dem Chaos eines sorgengeplagten Herzens herausholt...auf unerfindliche Weise. Dieser Friede ist eine starke Trotzmacht gegen alle widrigen Umstände, die "trotz allem" in unser Leben dringen, ein Lichtstrahl aus der Ewigkeit. Ein Friedensgruß vom Friedensstifter. Ein Vorgeschmack auf den ewigen Frieden bei Gott. 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren