/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Ein sehr willkommener Besuch

Bibelvers

Zacharias wurde vom Heiligen Geist erfüllt, weissagte und sprach: Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk.

Lukas 1,67–68

Er gehört zu Weihnachten wie die Geschenke, der Christbaum und die Plätzchen: Der Besuch. Zu den Feiertagen kommen Familie und Freunde zusammen. In den Wochen vor Weihnachten werden deshalb die genauen Details und Fragen zum Besuch geklärt, und natürlich ist Besuch generell anzukündigen, Denn nichts ist so unwillkommen wie ein unangekündigter Besuch an einem Feiertag.

In diesem Sinne ist Gott ein sehr vorbildlicher Gast, wenn man ihn denn so nennen will. Jedenfalls kündigt er seinen Besuch bei den Menschen an. Vor 2000 Jahren hat Gott das durch den israelischen Priester Zacharias gemacht. Im Lukasevangelium steht dazu: Zacharias wurde vom Heiligen Geist erfüllt, weissagte und sprach:
Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk!
Interessant ist, dass Zacharias scheinbar von der Vergangenheit spricht: Gott hat besucht! Gott hat erlöst! Dabei geht es um die Geburt von Jesus, dem Retter der Welt – und der war zu dem Zeitpunkt noch gar nicht geboren. Aber Zacharias wusste, dass eine Verwandte seiner Frau mit einem sehr besonderen Kind schwanger war.

Maria trug den Sohn Gottes in sich. Also war Gott schon da und sollte doch erst auch noch leibhaftig erscheinen. Voller Spannung haben die Menschen damals auf diese Ankunft Gottes gewartet.

Und heute ist es ebenso. Denn Gott hat angekündigt, dass er nochmals auf diese Erde kommen wird. Diesmal nicht nur als Gast, sondern als Hausherr. Genau darum geht es im Advent. Gott hat sich angekündigt. Bleibt die Frage: Bin ich bereit für ihn?

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren