/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Das größte Geschenk

Bibelvers

Ich habe keine größere Freude als die, zu hören, dass meine Kinder in der Wahrheit wandeln.

3. Johannes 4

Das größte Geschenk in meinem Leben ist die Liebe meiner Frau, und die daraus entstandenen zwei Kinder. Wir haben ein Tochter und einen Sohn, beide im Grundschulalter, und jeder Tag mit Ihnen ist besonders. Besonders, weil die Herausforderungen besondere sind, ebenso wie die Freude, beide heranzuwachsen zu sehen.

Dabei wollen wir als Eltern natürlich für sie ein Vorbild sein. Kinder lernen nicht alleinig durch ihre Eltern, die Eltern sind jedoch die ersten und vielleicht auch die prägendsten Vorbilder für Kinder. Dabei ist ein Vorbild zu sein gar nicht so leicht! Ich selbst weiß ja, dass ich  Fehler mache. Ich ertappe mich selbst bei Dingen, von denen ich lieber nicht möchte, dass sich meine Kinder dies zum Vorbild nehmen.

Deshalb versuche ich so oft wie es geht, meinen Kindern Geschichten aus der Bibel zu erzählen. Durch die Gleichnisse und Überlieferungen aus dem Alten und Neuen Testament tun sich für meine Kinder Welten auf, die Ihnen helfen, die heutige besser zu verstehen. Alles aus der Bibel stammt aus einer Zeit ohne Mobiltelefone, Payback Punkten oder Koalitionsverhandlungen, doch die Lehren und die Grundhaltung ist bis heute gültig.

Meine Frau und ich wollen unseren Kindern keinerlei Vorgaben machen, doch wären wir beide natürlich schon dankbar, wenn sie in die Nachfolge Jesu treten und Jesus als alleinigen Retter und das Licht in der Finsternis sehen können. Wenn sie erkennen, dass Jesus die Wahrheit über Gott und über sie sagt. So geht es mir, wie in 3. Johannes 4, wo Johannes sich folgendes von den Christen wünscht: „Ich habe keine größere Freude als die, zu hören, dass meine Kinder in der Wahrheit wandeln.“

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren