/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Beschützt

Wolf-Dieter Kretschmer über Psalm 91,4

Bibelvers

Gottes Wahrheit ist Schirm und Schild.

Psalm 91,4

Haben Sie schon einmal im Regen gestanden – ohne Schirm oder Regenjacke? Mir ist das schon öfter passiert. Und es ist auch schon vorgekommen, dass ich anschließend klitsch nass war und mich komplett umziehen musste. Was mir allerdings noch nicht passiert ist, dass ich vor heranfliegenden Pfeilen Deckung suchen musste. – Jedenfalls nicht im wörtlichen Sinn.

Um beides, einen besonderen Schirm und Schutz vor gefährlichen Pfeilen geht es in Psalm 91,4. Dort heißt es: „Gottes Wahrheit ist Schirm und Schild.“

Mindestens genauso gefährlich wie echte Pfeile sind solche, die im übertragenen Sinn abgeschossen werden. Ich rede von verletzenden Blicken und abschätzigen Bemerkungen. Die können tatsächlich viel Schaden anrichten. Und die unangenehme Erfahrung, von anderen im Regen stehen gelassen zu werden.

Hier hilft Gottes Wahrheit, sagt der Psalmdichter. Wenn ich mich dieser Wahrheit aussetze, mich darunter stelle, wie unter einen Schirm, oder dahinter Schutz suche, wie hinter einem Schild, dann kann ich sicher sein.

Bleibt die Frage: Was ist das für eine Wahrheit, von der der Psalmbeter spricht?

Ich bin davon überzeugt, dass es um diese Dinge geht: Erstens, Gott ist der Herr des Himmels und der Erde. Niemand ist ihm gleich und er ist niemals überfordert. Zweitens, Gott meint es gut mit mir. Er hat sich mir in Jesus Christus zugewendet. Mein Wohlsein liegt in seiner Hand und er will dafür sorgen, dass mein Leben gelingt.

Ich lade Sie ein, stellen Sie sich heute mit mir ganz bewusst unter diesen Schirm und Schild.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren