/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Als Christ und Hanseat

Bibelvers

Gott hat Christus Jesus erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist, dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind.

Philipper 2,9–10

Im Philipperbrief Kapitel 2, Vers 9 – 10 steht: „Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist, dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind.“

Ich komme gebürtig aus einer alten Hansestadt, und von uns Hanseaten ist ja überliefert: „Ein Hanseat kniet vor niemanden.“ Gemeint ist mit dieser Aussage, dass sich ein stolzer Hanseat vor niemanden fürchtet oder maßregeln lässt. Manche betonen bis heute, dass diese Aussage auch für die Kirche gilt.

Doch Kirche ist nicht gleich Jesus. Von der Institution mag sich jeder ein eigenes Bild machen, aber vor unserem Heiland Jesus Christus werden uns buchstäblich die Knie weich. Jesus ist unser Retter, das Licht der Welt. Er ist der persönlicher Erlöser für jeden Christen und wir lobpreisen ihn.

Das hört nicht mit unserem menschlichen Dasein auf Erden auf, sondern führt sich im Himmel oder unter der Erde fort. Damit beschreibt der Philipperbrief, einen Umstand den wir manchmal gerne vergessen: Unsere Beziehung zu Gott endet ja nicht mit unserem irdischen Leben. Im Gegenteil, es wird dann erst recht spannend.

Auf Erden mögen wir Christen uns auch noch in anderen Verbünden sehen, ob nun als ADAC Mitglied, Hanseat oder Rheinländer, doch nach unserem Ableben spielt das alles keine Rolle mehr. Dann sind wir ausschließlich die, die Jesus anbeten. Wenn es uns beschieden ist, lieber im Himmel als unter der Erde.

Aber dorthin gelangen wir nur als Christ und nicht als stolzer Hanseat.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren