/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Konsequenzen und Gnade

Bibelvers

In meinem Zorn habe ich dich geschlagen, aber in meiner Gnade erbarme ich mich über dich.

Jesaja 60,10

Wie viele Eltern gibt es auf der Welt, die es schon bitter bedauert haben, wenn sie zu hart oder harsch mit ihren Kindern umgegangen sind. Manchmal ist es ja auch zum Haare ausraufen. Egal, wie gut man den eigenen Sprösslingen zuredet, am Ende machen sie genau die Fehler, vor denen man sie bewahren wollte.  Gott geht es mit seinen "Kindern", in dem Fall dem Volk Israel nicht anders. Egal, was er ihnen auch an wertvollen Anweisungen für ein gelingendes Leben mit auf den Weg gibt, die Israeliten wissen es immer wieder besser und ignorieren Gottes Gebote. Die Folgen sind entsprechend negativ und Gott wird regelmäßig wütend über die Unvernunft und den Eigensinn der Israeliten. Sie werden von anderen Nationen überrannt, fremde Herrscher haben das Sagen in Israel. Und dennoch soll die Zukunft für die Israeliten positiv aussehen. Wie das sein kann, erklärt der Prophet Jesaja den Israeliten. Er hat im Namen Gottes zu verkünden: "In meinem Zorn habe ich dich geschlagen, aber in meiner Gnade erbarme ich mich über dich." Ja, Gott ist sauer über das Fehlverhalten der Israeliten; es muss Konsequenzen haben und das hat es auch. Aber auf der anderen Seite liebt Gott sein Volk und will ihm immer wieder eine neue Chance geben. So handelt Gott auch heute noch an mir und an allen Menschen. Mein Verhalten hat Konsequenzen, im Guten, wie im Bösen. Doch die gute Nachricht ist, auch wenn ich den falschen Weg einschlage, ist Gottes Gnade immer noch größer und er gibt mir wieder eine neue Chance.


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren