/ Anstoß - Gedanken zum Tag

Kurznachricht

Wolf-Dieter Kretschmer über Psalm 117,2

Bibelvers

Mächtig waltet über uns seine Güte, und die Treue des HERRN währt in Ewigkeit. Halleluja.

Psalm 117,2

Seitdem Handys ihren Siegeszug vor 20 Jahren angetreten haben, gibt es eine ganz neue Gattung schriftlicher Botschaften, auch bekannt als SMS. Die traditionelle Grenze sind 144 Zeichen pro SMS. Das ist nicht viel, wenn man sich mitteilen will. Aber bekanntlich liegt in der Kürze die Würze. Also beschränkt man sich aufs Wesentliche und verwendet Kürzel, wo immer es sich anbietet. Ein paar Beispiele gefällig? Das hier kennen Sie vermutlich alle: LG – es steht für „liebe Grüße“ (9 Zeichen gespart). Wie wäre es mit einem BVID für „bin verliebt in dich“ (16 Zeichen gespart) oder DGGN für ein entrüstetes „Das geht gar nicht“? 13 Zeichen gespart.  FANTA ist in dieser Kurzsprache keine Getränkemarke, sondern teilt lediglich mit:  „fahre noch tanken“. – Da muss man erst einmal drauf kommen!  

Die Bibel kann das auch: Kurz und knackig das Wichtigste auf den Punkt bringen. Psalm 117 ist ein gutes Beispiel dafür. In lediglich zwei Sätzen sagt der Dichter alles Wesentliche:

„Mächtig waltet über uns seine Güte, und die Treue des HERRN währt in Ewigkeit. Halleluja“, Psalm 117,2.

In diesen wenigen Worten steckt viel Botschaft: Gott ist gütig und treu im ganz großen Stil. Und seine Güte und Treue gelten immer und ewig. Sie sind auch noch längst nicht verbraucht, wenn ich am Ende meiner Möglichkeiten bin. – Ich finde es sehr tröstlich, es mit einem solchen gnädigen Gott zu tun zu haben.

Übrigens: Die wichtige Botschaft von Psalm 117,2 passt in jede SMS. Garantiert.    


Reaktion an den Autor ist über das Kontaktformular möglich.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren